Bin im Garten besprochen von Sonja Körner

Meike Winnemuth reiste in ihrem Buch „Das große Los“ durch die ganze Welt und lebte ein Jahr lang in verschieden Städten der Erde. In ihrem neuen Buch „Bin im Garten“ kämpft sie gegen das Fernweh und hat ein ganz anderes Projekt: sie möchte ein Jahr in ihrem Häuschen an der Ostsee leben und dort ihren Garten bepflanzen und ihre Pflanzen beim Wachsen beobachten. Mit Hund und Gartenbüchern verlässt sie im Februar ihre Wohnung in Hamburg und macht sich ans Werk. Setzlinge und Samen werden bestellt, Gewächshaus ersteigert, Hochbeet aus Europaletten gebaut und voller Elan sagt sie ihrem Maulwurf den Kampf an. Und den Schnecken. Und den Rapsglanzkäfern.In Tagebuchform notiert sie ihren Februarfrust, das Glücksgefühl beim Ernten der ersten Radieschen im Mai, gräbt „Mayan Twilight“, „Blaue Schweden“ und „La Ratte“ aus und schaufelt und jätet und gießt sich durch das Jahr. Und das Schöne daran ist, dass man nicht einmal einen eigenen Garten braucht, um an diesem Buch viel Spaß zu haben. Man gärtnert einfach innerlich mit und freut sich darüber, wie lebendig und unterhaltsam Meike Winnemuth schreiben kann. Ein prima Geschenk für alle Gartenfans.

 

Winnemuth, Meike
Penguin Verlag Hardcover
ISBN/EAN: 9783328600459
22,00 € (inkl. MwSt.)