"Freddie und die Bändigung des Bösen", besprochen von Tina Lindner

Freddie und Mattis sind schon immer beste Freunde. In der Kita haben sie sich kennengelernt, und seitdem machen die beiden absolut alles miteinander.

Mattis ist nur leider ein Junge, der die meisten Erwachsenen mit seiner großen Klappe ziemlich schnell auf die Palme bringt und Freddie, der eigentlich ein ruhigerer Typ ist, steckt immer wieder mittendrin – meistens nur deswegen, weil er verzweifelt versucht, das Schlimmste zu verhindern. Das macht ihm vielleicht nicht immer sonderlich viel Spaß, aber Freunde halten doch immer zusammen. Oder?

In ihrem Kinderbuch "Freddie und die Bändigung des Bösen" stellt Anke Stelling eine Frage, die durchaus wichtig ist: Muss ich eigentlich alles toll finden, was meine Freunde machen? Und muss ich auch dann noch mitmachen, wenn ich das eigentlich gar nicht will?

Der Hauptcharakter Freddie ist unfassbar liebenswürdig und es macht großen Spaß, ihn dabei zu begleiten, wie er die großen Fragen der Freundschaft Stück für Stück für sich selbst beantwortet. Ein sehr schönes und auch wichtiges Buch für Kinder ab zehn Jahren.

Stelling, Anke
cbj
ISBN/EAN: 9783570177297
13,00 € (inkl. MwSt.)