Liebe ist so scheißkompliziert, besprochen von Sonja Körner

Nele ist 17 und und hat ein großes Problem. Und zwar wortwörtlich. Sie ist 1,90 m groß und überragt damit nicht nur die anderen Mädchen, sondern auch fast alle Jungs an ihrer Schule. Viel lieber wäre sie dreißig Zentimeter kleiner und würde nicht immer so herausstechen. Nele ist nicht wirklich beliebt, nur ihr kiffender Nachbar Tom ist ihr bester Freund. Allerdings macht er ihr Leben auch nicht immer einfacher. Genauso wenig wir ihre pubertierende Schwester Lea.
 
Doch dann lernt sie Jerome näher kennen, also ziemlich nah kennen. Jerome ist der Basketballstar der Schule und 2,06 m groß. Als sie zum ersten Mal zu ihm hochschaut, knacken ihre Halswirbel, weil diese Bewegung für ihren Kopf so ungewohnt ist. Die beiden knutschen auf einer Party und am nächsten Tag kursiert ein Video von ihr im Netz, auf dem sie eindeutig zu wenig anhat. Und alle haben es gesehen. Dieses Video kann nur Jerome gedreht und hochgeladen haben, aber dass kann sich Nele nicht vorstellen. Aber wer dann?
Dieses Buch ist nicht nur eine oft sehr lustige und romantische Liebesgeschichte, sondern auch eine Geschichte um Selbstzweifel, Mobbing und tragische Familiengeschichten.
 
Sabine Schoder hat davor schon „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“ Geschrieben, das vielleicht ein paar von Euch kennen und sie schreibt sehr lustige Dialoge.
Schoder, Sabine
Fischer Kinder und Jugendbuch Verlag
ISBN/EAN: 9783733504069
14,00 € (inkl. MwSt.)