0
deutscher_buchhandlungspreis_logo_2020_rgb_ohne_zusatz.jpg lesepartner_2021.jpg

 

Kunterbunte Ostertipps

Liebe Kundinnen und Kunden,

wir haben so schöne Bücher gelesen und möchten Sie kurz vor Ostern an unserer Freude teilhaben lassen und Ihnen einige Lieblinge vorstellen!

Ihr Team vom Vaihinger Buchladen

wssw.jpg   Die Familiengeschichten von Anne Gesthuysen spielen stets am Niederrhein. Die junge Pastorin Anna von Betteray übernimmt die Vertretung eines erkrankten Pastors - und trifft nicht nur auf Zustimmung. Eine junge Adlige, die außer einem Hund keinen Mann an ihrer Seite hat, passt doch nicht hierher! Ihre Lebensgeschichte wird in diesem Buch erzählt, die ihrer Familie, ihrer Mutter und ihrer "Vorzeige" Schwester. Ein Familienroman, den man, egal welches Wetter, nicht mehr aus der Hand legt. Wundervoll!
"Wir sind schließlich wer" von Anne Gesthuysen
Leseempfehlung von Birgit Närger
     
evwg.jpg   Die Cheflektorin Violaine Lepage entdeckt einen Roman, der es inzwischen auf die Shortlist des renommierten Prix Goncourt geschafft hat. Nur leider kennt sie den Autor nicht und dieser bleibt verschwunden und gibt sich nicht zu erkennen – und ohne Autor leider auch kein Preis! Plötzlich taucht auch noch die Polizei auf, die in verschiedenen Mordfällen ermittelt, die genau so in dem Roman beschrieben sind. Wer steckt dahinter und was ist passiert? Eine wunderbare leichte unterhaltsam und charmante Geschichte über die Buchwelt, die Verlage und wie wichtig die Preise sind, eingebettet in einen feinen kleinen Krimi.
"Eine verdächtig wahre Geschichte" von Antoine Laurain
Leseempfehlung von Helke Stadelmeier
     
thirteen.jpg   Der bekannte Schauspieler Bobby Salomon wird in New York des Mordes an seiner Frau und deren Liebhaber angeklagt und alle Beweise sprechen gegen ihn. Trotzdem ist Strafverteidiger Eddie Flynn bald von der Unschuld seines neuen Mandanten überzeugt. Aber niemand ahnt, dass der wahre Mörder in der Jury sitzt und er es nicht erwarten kann, zu sehen, wie ein anderer für ihn verurteilt wird. Die Presse und die Öffentlichkeit stürzen sich auf den Prozess und Eddie Flynn hat keine Ahnung, dass er es mit einem perfiden Serienkiller zu tun hat und er sich selbst in Gefahr bringt. Außerdem läuft ihm die Zeit davon. Dieser Gerichtsthriller packt einen von der ersten Seite an und lässt nicht mehr los.
"Thirteen" von Steve Cavanagh
Leseempfehlung von Sonja Körner
     
dsmdeh.jpg   Die große Filmikone der 60er- und 70er-Jahre packt endlich aus! Evelyn Hugo ist mittlerweile 79 Jahre alt und gibt im Rahmen einer Auktion das erste Interview mit ihr seit Jahren. Doch bereits in den ersten Minuten des Interviews stellt die junge Journalistin Monique fest, dass es hier um etwas ganz Anderes geht. Denn in Wirklichkeit will Evelyn Hugo nicht über die Auktion, sondern ihr ganzes Leben reden, inklusive ihrer sieben skandalreichen Ehen - und Monique das alleinige Recht an ihrer Biografie übergeben. Ein faszinierender Roman über eine Frau, die sich in einer von Männern dominierten Welt durchsetzt und der dabei alle Mittel recht sind.
"Die sieben Männer der Evelyn Hugo" von Taylor Jenkins Reid
Leseempfehlung von Theodor Lindner
     

Unser Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.