"Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid", besprochen von Birgit Närger

Als die beinah 100 jährige Evelyn einen Brief erhält, der sie als Erbin eines geraubten und verschollenen Kunstvermögens in Israel ausweist, will sie davon nichts wissen. Beharrlich weigert sie sich, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Ihre 27 jährige Enkelin Hannah lebt im tosenden Berlin. Und sie soll nun die Dinge für Ihre Großmutter richten. Doch warum weiß Hannah nichts von der jüdischen Familie? Und dass Evelyn sich beharrlich weigert, über die Vergangenheit und insbesondere über ihre Mutter zu sprechen, macht die Sache nicht leichter.

Aber Hannah gibt nicht auf und die Spur der Bilder führt zurück in das Berlin der 20er Jahre, zu einem eigensinnigen Mädchen namens Senta...

Dieses Buch hat mich gepackt und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Schön und mitreißend geschrieben, ist es beste Unterhaltung.

Schröder, Alena
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783423282734
22,00 € (inkl. MwSt.)