"Bus 57", besprochen von Theodor Lindner

Das einzige, das Richard und Sasha miteinander verbindet, ist der Bus der Linie 57, mit dem die beiden nach der Schule nach Hause fahren. Tatsächlich haben sie einander nie wahrgenommen - bis zu dem Tag, den dem Sasha den langen, weißen Rock trägt und Richard ihn anzündet. Dieses Buch ist leider kein Roman, denn Richard und Sasha gibt es wirklich. Der Fall ging 2013 in Amerika überall durch die Nachrichten und machte sogar internationale Schlagzeilen. Dashka Slater verfolgte als Journalistin den Gerichtsprozess über Monate hinweg, unterhielt sich mit Angehörigen der beiden Jugendlichen und veröffentlichte schließlich mit Zustimmung der Betroffenen dieses Buch, um Aufmerksamkeit auf Hassverbrechen zu lenken.

Doch keine Sorge: Trotz des schweren Themas liegt dem Buch ein gewisser Optimismus zugrunde, der vor allem an Sashas generell positiven Einstellung liegt. "Bus 57" ist ein wichtiges Buch für Leser ab 16 Jahren, in dem sie etwas über sich selbst, aber auch die Welt um sie herum lernen können.

Slater, Dashka
Loewe Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783743203631
18,95 € (inkl. MwSt.)