0
deutscher_buchhandlungspreis_logo_2020_rgb_ohne_zusatz.jpg lesepartner_2021.jpg

 

"Nur fast am Boden zerstört", besprochen von Theodor Lindner

Ein vorübergehender Umzug ans andere Ende der USA, um die krebskranke Tante zu unterstützen, schreit nicht gerade nach Sommerflirt. Doch Ollie trifft Will, der witzig, attraktiv und liebevoll ist, und zwischen all dem Familienstress gibt es dann doch den einen oder anderen Lichtblick. Daher freut Ollie sich sogar beinahe, als seine Eltern sich dazu entschließen, auch das Schuljahr über in der Stadt zu bleiben - schließlich bedeutet das, dass er weiterhin in Wills Nähe sein kann!

Doch kaum sind die Sommerferien vorbei, antwortet Will nicht mehr auf seine Nachrichten. Noch unbequemer wird die ganze Situation, als Ollie an seinem ersten Schultag feststellt, dass er und Will nun auf dieselbe Schule gehen. Im Gegensatz zu Ollie, der sich in seiner Sexualität wohlfühlt, ist Will aber nicht geoutet und geht sogar so weit, so zu tun, als kennen sich die beiden überhaupt nicht. Ollie will abschließen mit dem, was zwischen ihnen war. Doch irgendwie taucht Will immer wieder in seiner Nähe auf...

Ein unfassbar wichtiges Jugendbuch über Freundschaft, Sexualität und das Eingestehen von Fehlern. Und trotz all der ernsten Themen schafft die Autorin es mühelos, Humor und wunderschöne Momente einfließen zu lassen, die einem ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Für Leser*innen ab 14 Jahren.

cbj
Einband: Paperback
EAN: 9783570166086
15,00 €inkl. MwSt.

Sofort Lieferbar

In den Warenkorb
Kategorie: Jugendbuch

Unser Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.